Beratungs-Programm

1. Verantwortung

Schämt man sich einer Tat, liegt es auf der Hand, dass man dafür andere Menschen oder Umstände verantwortlich macht (Frau provoziert, Alkohol, Kindheit, Stress).
Damit aber verzichtet ein Mann auf Eigenverantwortung und darauf, seine Situation zu verbessern: nämlich Herr der Lage zu werden.

2. Gewinn-Verlustrechnung

Eine Gewinn-Verlustrechnung vermeidet Verurteilung und moralische Wertung; es zählt, was unterm Strich rauskommt.

3. Vermeidungstechniken

  • "Time-Out" Streitende ziehen sich kurz zurück,
    um sich zu beruhigen
  • "Schreiben statt Schreien" - hier können Argumente in Ruhe formuliert werden, und jeder kommt zu Wort
  • Stressfaktoren im Alltag reduzieren (Zeitmanagement,
    Essen, Trinken, Sport etc.)

4. Glaubenssätze überdenken

Sätze, die einen Mann sinnlos unter Druck setzen:

  • "darf keine Schwäche,
    keine Angst vor Verlassenwerden zeigen"
  • "muss sich immer durchsetzen"
  • "weiss alles besser"

In der Beratung kann ein Mann herausfinden,
welche Glaubenssätze ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen.
"Die Frau ist für den Haushalt zuständig und soll jederzeit für ihn da sein. Geldverdienen ist dagegen Männersache."
Will die Frau andere Wege gehen oder wird er arbeitslos,
muss er lernen, dass die Aufgaben auch anders verteilt sein können.

5. Andere verstehen

Manchem Mann scheint es unmöglich, Frauen zu verstehen;
er möchte einen "Schaltplan", um nachschauen zu können, wie seine Frau funktioniert. Viele Männer sind sehr fit in technischem Denken. Doch genauso muss das Verstehen anderer Menschen gelernt werden.

6. Umgangsformen

Vergleichbar mit handwerklichen Fertigkeiten müssen auch soziale Fähigkeiten geübt werden, damit Partnerschaften nicht immer wieder scheitern:

  • Verhandeln lernen
  • konstruktiv Kritik üben und Kritik selber annehmen
  • Respekt vor Frauen
  • Teamarbeit

7. Positive Vision

Nicht bei der Mängelliste verharren,
sondern positive Ziele ins Auge fassen:

  • "Welche guten Seiten kann ich ausbauen?"
  • "Wo will ich hin?"
  • "Was soll auf meinem Grabstein stehen?"

nach oben