Wie beginnt es?

»Du ringst spielerisch mit Deinem Freund, der Junge bekommt die Oberhand, verdreht dir die Arme schmerzhaft, und lässt erst los, wenn Du ihm einen Gefallen versprichst. Stellst Du ihn später zur Rede, wird er es als Scherz abtun.

Oder er schmeisst dich ins Wasser, klaut Deine Tasche und zeigt aller Welt was drin ist.
Das macht Dich wütend und verlegen, aber weil Du es nicht ändern kannst, lachst Du mit.
Dein Freund findet das alles lustig, und auch Du bemühst Dich, es als Scherz zu sehen.«

Ginny NiCarthy, Getting Free, Seattle, 1997, S. 267

Was sich liebt, das neckt sich

»Er macht sich lustig über Dinge, die du gesagt oder getan hast, die dich verlegen machen.
Er macht abschätzige Bemerkungen über deinen Körper, deine Gefühle, deine Freundinnen oder Frauen im Allgemeinen. Er prahlt, mit welchen Frauen er noch zusammen war und wer alles hinter ihm her ist.

Wenn dich das verlegen macht, dich demütigt und verletzt, dann ist dies seelische Grausamkeit.«

Ginny NiCarthy, Getting Free, Seattle, 1997, S. 268