Notice: session_start() [function.session-start]: ps_files_cleanup_dir: opendir(/tmp) failed: Permission denied (13) in /kunden/279946_14552/gewaltschutz2/index.php on line 3
Kinder als Opfer häuslicher Gewalt - Was Kinder fühlen - OPFER - Professionell Handeln in Fällen häuslicher Gewalt AVA2

Was Kinder fühlen

Viele Frauen bemühen sich, Misshandlungen vor den Kindern zu verbergen, um sie zu schützen und aus Scham.
Aber schweigt die Mutter, wagen auch die Kinder nicht, das Thema anzusprechen. Möglicherweise bleibt sie beim Misshandler, um den Kindern den Vater zu erhalten, und diese hoffen, dass sie sich endlich trennt.

Wie Kinder leiden

Auch wenn Kinder die Gewalttätigkeiten selbst nicht sehen, erfassen sie genau, was abläuft: Fast alle Kinder konnten im Detail beschreiben, was vorgefallen war (das zeigte eine Studie).

Oft glauben Kinder, am Streit der Eltern schuld zu sein, und versuchen ihrerseits, jeden Fehler zu vermeiden und die Mutter bei Angriffen zu schützen. Merkt ein Kind, dass es nichts zu ändern vermag, wird es still und ängstlich oder auch extrem aggressiv.

Folgen

  • Depressionen, Selbstmordwünsche
  • Bettnässen, Kopfschmerzen, Ess- und Schlafstörungen
  • Drogen und Alkohol
  • exzessive Gewalt
  • Schulversagen

Weil der Stress in der Familie das Kind überfordert, versucht es, mit Auffälligkeiten, das Interesse der Eltern wieder auf sich zu lenken.

Aber: Bei häuslicher Gewalt reagieren Eltern darauf nicht einfühlsam, sondern mit Wut oder auch mit Gewalt: Kinder werden hier sieben Mal häufiger geschlagen als in anderen Familien.