Hilfe zum Lebensunterhalt

Generell bekommen alle hilfebedürftigen Ausländerinnen mit einem Aufenthaltsstatus finanzielle Unterstützung als Hilfe zum Lebensunterhalt oder herabgesetzten Satz nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. In manchen Bundesländern macht der Träger der Hilfe zum Lebensunterhalt eine Meldung an die Ausländerbehörde, in manchen nicht.

Kindergeld und Elterngeld

können in Deutschland ausländische Frauen erhalten, wenn sie eine Niederlassungserlaubnis haben. Unter bestimmten Voraussetzungen können Frauen, die eine Aufenthaltserlaubnis besitzen, die zur Ausübung einer Erwerbsarbeit berechtigt oder berechtigt hat, ebenfalls einen Anspruch haben.