Opferschutz

Eine Zeugin kann im Prozess die Anklagebehörde im Stich lassen, weil sie

  • vom Täter unter Druck gesetzt wurde
  • verletzt im Krankenhaus liegt
  • nicht mehr lebt (1/4 der Suizide
    geschehen wegen häuslicher Gewalt)

Wenn ich Schutz erhalten hätte

Schutz und Beratung erwartet

Kolleginnen sind frustriert

Die Polizei sollte die Zeugin umfassend informieren:

  • über eine zivilrechtliche Schutzanordnung (Bannmeile) und Wohnungszuweisung durch das Gewaltschutzgesetz und wie sie diese beantragt
  • über Beratungsstellen und Frauenhäuser und deren Telefonnummern auf einer Notfallkarte aushändigen
  • den „persönlichen Sicherheitsplan“ mit der Zeugin durchsprechen.

In Österreich greift die Polizei/Gendarmerie selbst mit einer einstweiligen Verfügung ein, wenn sie die Zeugin gefährdet sieht:

  • Ausweisung aus der Wohnung
  • Verbot des Aufenthalts an bestimmten Orten
  • Kontaktverbot