Medizinische Folgekosten

In den USA kostet häusliche Gewalt (intimate partner violence, IPV) das Gesundheitswesen jährlich
8,3 Mrd. $,
davon wurden ausgegeben 460 Mio $ als Folgekosten von Vergewaltigungen, 6,2 Mrd. $ für körperliche Angriffe, 461 $ wegen Stalking und 1,2 Mrd. als Gegenwert an Menschenleben. (1)

Frauen in den Industrieländern verlieren im Durchschnitt 1 von 5 ihrer gesunden Jahre aufgrund von Misshandlungen. (2)

Opfer häuslicher Gewalt und Opfer von Vergewaltigungen kosten das Gesundheitswesen zweieinhalb Mal soviel wie nicht betroffene Frauen. (3)

Die gesundheitlichen Folgen von emotionaler Misshandlung scheinen weit höhere Kosten zu verursachen als körperliche Verletzungen. (4)

(1) Max, W. et al. (2004): The Economic Toll of Intimate Partner Violence Against Women in the United States. Violence and Victims, 19(3): 259-272. zitiert nach Centers for Disease Control and Prevention (CDC) 2005 www.cdc.gov/ncipc/dvp/IPV/ipv-consequences.htm (2) World Bank Discussion Paper 255: Lori Heise, Violence Against Women. The Hidden Burden, Washington D.C.1994 (3) Studie der Health Maintenance Organisation 1991 (4) Straus 1987 Mehr zu Folgekosten siehe Godenzi / Yodanis 1998: Erster Bericht zu den ökonomischen Kosten der Gewalt gegen Frauen, Universität Freiburg, Schweiz