Psychische Schädigungen

1/3 der Frauen, die misshandelt werden, leiden unter schwerer Depression

29% unternehmen Suizidversuche, die als Folge von Misshandlung anzusehen sind (in den USA)

Das Risiko, in psychiatrische Behandlung zu kommen, ist für eine misshandelte Frau 4-5 mal höher als für andere Frauen. (1)

Bei 45% der Alkoholikerinnen ist Auslöser der Krankheit häusliche Gewalt. (2)

Häusliche Gewalt ist klassischer Auslöser für eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS).

(1) World Bank Discussion Paper 255: Lori Heise, Violence Against Women. The Hidden Burdon, Washington D.C.1994 (2) Lori Heise: Fact Sheet on Gender Violence, IWTC/Unifem, New York, 1992

PTBS - Posttraumatische Belastungsstörung

Traumatische Erlebnisse sind lebensgefährliche Situationen, wo weder Flucht noch Widerstand möglich sind: Schiffsuntergang, Flutwelle, Krieg, Vergewaltigung.

Die Traumatisierung ist noch schlimmer, wenn sie Monate oder Jahre andauert, wie bei

  • Geiseln,
  • Kriegsgefangenen,
  • Überlebenden von Konzentrationslagern,
  • Aussteigern aus religiösen Sekten,
  • häuslicher Gewalt
  • sexuellem Missbrauch

Im Frauenhandel werden die Opfer sogar systematisch traumatisiert, damit macht man sie für die Prostitution gefügig.

Bei häusliche Gewalt spielt sich ähnliches ab, nur dass hier der Täter kein Fremder, sondern der (einst) Geliebte ist und die Misshandlung in den eigenen vier Wänden erfolgt.

Symptome:

  • quälende "flash-backs"
  • emotionale Betäubung
  • chronische Übererregung
  • Vermeidungsverhalten

Verletzungen:

  • Stich-, Schnitt- und Brandwunden
  • Quetsch-Riss-Wunde, Hämatome, Würgemale
  • Arm- oder Rippenbrüche, Nasenbein- und Kieferbruch
  • Trommelfellriss
  • Zahnverlust

Somatische Beschwerden

- wovon viele auch psychosomatischen Ursprungs sein können:

  • Schmerzen: Kopf, Rücken, Brust und Unterleib
  • Magen-Darm-Störungen
  • Übelkeit/Brechreiz und Essstörungen
  • Harnwegsinfektionen, chronische Unterleibsbeschwerden
  • chronische Anspannung, Angst und Verunsicherungen, Atemnot
  • Verletzungen des Fötus, Fehlgeburt, Frühgeburt, niedriges Geburtsgewicht

nach oben