Achtung!

Häusliche Gewalt kommt in allen Bildungs- und Einkommensschichten vor. Oft trifft es Frauen,
die erfolgreicher sind als ihr Partner.

Häusliche Gewalt ist nicht auf heterosexuelle Paare beschränkt, sondern scheint in schwulen und lesbischen Beziehungen ebenso verbreitet zu sein.

Alte Menschen und Menschen mit Behinderungen sind besonders gefährdet, Opfer häuslicher Gewalt zu werden.

Da bei häuslicher Gewalt die Opfer in der Mehrzahl der Fälle Frauen und die Täter Männer sind, verzichten wir in diesem Text auf geschlechts-spezifische Bezeichnungen, wie der Täter / die Täterin.

Ausmaß

Häusliche Gewalt ist die häufigste Ursache für Verletzungen bei Frauen,

häufiger als Verkehrsunfälle, Überfälle und Vergewaltigung

zusammengenommen. (1)
Frauen in den Industrieländern verlieren im Durchschnitt
1 von 5 ihrer gesunden Jahre aufgrund von Misshandlungen.(2)

In Deutschland hat rund jede 4. Frau körperliche oder/und sexuelle Gewalt durch ihren Partner ein- oder mehrmals erlebt.(3)

In den USA nimmt man an, dass 10% der über 65-Jährigen Opfer häuslicher Gewalt werden. Laut CDC sind bis zu 79% der Frauen mit geistigen Behinderungen sexueller Gewalt ausgesetzt.

(1) FBI Report 1990, (2) World Bank Discussion Paper (2): Lori Heise, Violence Against Women. The Hidden Burden, Washington D.C.1994 (3) Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland, 2004, www.bmfsfj.de > Forschungsnetz > Forschungsberichte, Auf dieser Website unter "Litetratur/Dokumente". (4) Centers for Disease Control and Prevention (CDC) 2005