Notice: session_start() [function.session-start]: ps_files_cleanup_dir: opendir(/tmp) failed: Permission denied (13) in /kunden/279946_14552/gewaltschutz2/index.php on line 3
Wie das Gewaltschutzgesetz nutzen? - Gewaltschutzgesetz - ARBEITSWELT - Professionell Handeln in Fällen häuslicher Gewalt AVA2

Das Gewaltschutzgesetz

ermöglicht jedem Opfer häuslicher Gewalt*, den Täter
aus der Wohnung zu verweisen,
indem die gemeinsame Wohnung per Gerichtsbeschluss dem Opfer zugewiesen wird.

Außerdem kann dem Täter mittels
»Schutzanordnung« (Bannmeile)
jede Kontaktaufnahme - vor Arbeitsstelle, Kindergarten, Schule und in der Nähe der Wohnung - verboten werden.

Je nachdem, ob die Betroffene mit dem Misshandler verheiratet ist oder nicht, ob eine Scheidung läuft oder nicht, benötigt sie einen anderen Antragstext. Diesen kann sie unter www.gewaltschutz.info mit den Hinweisen zum Ausfüllen herunter laden.

In diesem Antrag muss sie detailliert berichten, wann, wo und wie sie misshandelt, bedroht, gedemütigt oder belästigt wurde. Dazu sind Atteste, Zeugen/Zeuginnen, Fotos, das polizeiliche Protokoll der Wegweisung, eine eidesstattliche Versicherung hilfreich.

* Zu häuslicher Gewalt gehören Gewaltformen wie Einschüchterungen, soziale Isolation, psychische, ökonomische, körperliche und sexuelle Gewalt.